Kategorie-Archiv: Newsletter 09-2015

Neu: Office 2016 ist ab sofort verfügbar!

Office 2016 für Windows ist ab sofort auf Stifter-helfen.at als IT-Spende verfügbar. Egal ob Windows-PC, Mac, mobile Geräte wie Tablets oder Smartphones mit iOS, Android oder Windows 10, Office 2016 bietet moderne Werkzeuge für die Zusammenarbeit im Team und neue intelligente Assistenten, um Funktionen und Informationen schnell zu finden.

Welche Anwendungen sind mit dabei?

Zur Office 2016 Desktop-Version für Windows gehören die Anwendungen Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote, Access, Publisher und Skype for Business. Zudem sind ebenfalls die neuen Desktop Versionen Project 2016 und Visio 2016 verfügbar.

Teilen von Dokumenten wird leichter

Das neue Office erleichtert das Teilen und Bearbeiten von Dokumenten mit anderen. Nutzer können nun direkt aus Word, PowerPoint, OneNote & Co. ein auf OneDrive, OneDrive for Business oder in SharePoint Online gespeichertes Dokument direkt mit anderen teilen und in Echtzeit gemeinsam bearbeiten, ohne die Anwendung verlassen zu müssen.

Word bietet darüber hinaus die Möglichkeit, das Tippen der Kollegen im Dokument in Echtzeit mit zu verfolgen. So wird Office 2016 zum Werkzeug für Wissensarbeiter in Teams und ist dadurch insbesondere für Organisationen interessant, die standortübergreifend arbeiten.

In Outlook ist es nun möglich, auf einen Klick die zuletzt genutzten Dokumente anzufügen. Cloud-basierte Dokumente werden lediglich als Links verschickt und automatisch mit den entsprechenden Freigaben versehen.

Des Weiteren integriert Microsoft „Skype for Business“ noch tiefer in Office 2016 für Windows und Excel wurde mit neuen Diagrammtypen ausgestattet.

Office 2016 auf Stifter-helfen.at

Auf Stifter-helfen.at stehen als Produktspende folgende Editionen zur Verfügung:

Achtung: In unserem Onlineshop gibt es bei Microsoft-Produkten keine Versionsbezeichnungen (2010, 2013, 2016 etc.) mehr. Förderberechtigte Organisationen bestellen daher eine Lizenz und wählen nachher im Microsoft Volume Licensing Service Center (VLSC) selbst aus, welche Version sie nutzen möchten.

Neuer IT-Stifter: Autodesk

Autodesk, weltweit führender Hersteller für 3D-Software und -Services für Design und Konstruktion, spendet ab sofort seine Produkte auf dem IT-Spendenportal Stifter-helfen.net – IT für Non-Profits an gemeinnützige Organisationen in Deutschland und Österreich. Die Autodesk-Produkte sind besonders interessant für Organisationen, die mit Computeranimationen arbeiten und Autodesk-Technologie zur Erstellung digitaler Modelle nutzen. Non-Profits können damit auch die Abläufe ihrer Projekte visualisieren, simulieren, analysieren und unter realistischen Bedingungen testen. Als IT-Spende stehen folgende Produkte zur Verfügung:

  • Autodesk AutoCAD for Mac für 2D- und 3D-Computer-Aided Design
  • Autodesk Building Design Suite Ultimate für 3D-Gebäude-Design
  • Autodesk Entertainment Creation Suite Ultimate für 3D-Animation
  • Autodesk Infrastructure Design Suite Ultimate für 3D-Gebäude-Informations-Modeling
  • Autodesk Product Design Suite Ultimate für 3D-Produktdesign

Die Verwaltungsgebühr beträgt 99 US-Dollar (rund 94 Euro) pro Produkt. Dies entspricht zwischen 1,3 und 2,5 Prozent des empfohlenen Verkaufspreises.

„Die Förderung von Non-Profit-Organisationen ist uns ein wichtiges Anliegen, weswegen wir gerne über Stifter-helfen.net unsere Software anbieten. Mit der Autodesk-Software erhalten Organisationen vielseitige Tools, die sie bei der Planung und Visualisierung ihrer Projekte unterstützen“, kommentiert Roland Zelles, Vice President EMEA bei Autodesk.

Förderkriterien bei Autodesk

Produkte des Autodesk-Spendenprogramms werden ausschließlich an förderberechtigte Organisationen und nicht an Einzelpersonen ausgegeben. Förderberechtigte Organisationen können zwei Produkte pro Geschäftsjahr (1. Juli bis 30. Juni) erhalten. Das jährliche Gesamtbudget (Personal-, Sach- und Investitionskosten) einer Organisation darf 10 Mio. US-Dollar nicht überschreiten.

Potenziell förderberechtigt sind alle Organisationen, deren Gemeinnützigkeit vom Finanzamt in Deutschland anerkannt ist bzw. die nach § 34 ff der Bundesabgabenordnung in Österreich gemeinnützig sind. Darunter fallen Non-Profit-Organisationen unterschiedlichster gemeinnütziger Rechtsformen, wie beispielsweise Vereine, Stiftungen, kirchliche Träger oder gGmbHs. Auch die geförderten Tätigkeitsschwerpunkte sind breit gefächert – von Sport und Gesundheit über Soziales und Wohlfahrt bis hin zu Kultur und Umweltschutz. Weitere Informationen zum Autodesk IT-Spendenprogramm gibt es unter:

Deutschland:


Österreich:

Registrierte Organisationen können überprüfen, ob sie förderberechtigt sind, indem sie sich auf den jeweiligen Länder-Websites einloggen und auf den Button „Mein Konto“ klicken.

AfB-Aktionstag am 2. Oktober

Das gemeinnützige IT-Systemhaus AfB führt gemeinsam mit dem IT-Spendenportal Stifter-helfen.net –  IT für Non-Profits am Freitag, den 2. Oktober, von 10 bis 18 Uhr einen Aktionstag für gemeinnützige Organisationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz durch. Am Aktionstag können Non-Profit-Organisationen, die auf den jeweiligen Länder-Websites des Spendenportals registriert sind, von generalüberholten Geräten zu Sonderpreisen profitieren.

Das Angebot gilt in allen AfB-Niederlassungen sowie beim Programm ‚Hardware wie Neu‘ auf den jeweiligen Websites von Stifter-helfen.net. Darüber hinaus gibt es in allen AfB-Niederlassungen für bei Stifter-helfen.net registrierte Non-Profits kostenlose Services für ansonsten kostenpflichtige Dienstleistungen. Außerdem können Non-Profit-Vertreter an diesem Tag an Betriebsführungen teilnehmen und Informationen zur Kooperation von Stifter-helfen.net und der AfB erhalten. Für kostenlose Getränke und Kuchen ist ebenfalls gesorgt.

Teilnehmende AfB-Shops und -Niederlassungen gibt es in Deutschland an neun Standorten in Berlin, Hannover, Unna, Essen, Köln, Düren, Nürnberg, Ettlingen und Stuttgart. In Österreich ist die AfB in Wien und Klagenfurt vertreten, in der Schweiz in Urdorf bei Zürich. Organisationen, die am Aktionstag in die AfB-Shops kommen möchten, sollten ihre Organisationsnummer parat haben, damit sie von den Sonderkonditionen profitieren können.

Fortbildung: Webinar am 6. Oktober

Auf unserem Fortbildungsprogramm steht am 6. Oktober von 10 bis 11 Uhr das Webinar „Newsletter mit CiviCRM“. Die freie Software CiviCRM bietet umfangreiche Funktionen zur Durchführung und Auswertung von Newslettern und anderer elektronischer Mailings. Darüber hinaus kann man die Newsletter mithilfe von CiviCRM in die Kontaktverwaltung, das Veranstaltungsmanagement, ins Fundraising, in die Mitgliederverwaltung und in eine Webseite integrieren. Und statt Verteilerlisten separat zu pflegen, bedient man sich eines vereinheitlichten Kontaktdaten-Pools.

Martin Peth

Martin Peth

Referent Martin Peth ist Gesellschafter der SYSTOPIA Organisationsberatung, die Non-Profit-Organisationen bei der Verbesserung ihrer Prozesse und beim Einsatz geeigneter IT-Tools berät.

https://attendee.gotowebinar.com/register/1745640003231912450

Hardware wie Neu: PCs & Co. im September!

Ab sofort steht bei „Hardware wie Neu“ wieder ein Kontingent an Laptops, PCs und Flachbildschirmen zur Verfügung. Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht. Beim Programm „Hardware wie Neu“ vermittelt Stifter-helfen.at in Kooperation mit der Compuritas GmbH und der AfB gGmbH gebrauchte, generalüberholte Hardware an Non-Profits

Was ist „Hardware wie Neu“?
Beim Programm „Hardware wie Neu“ vermittelt Stifter-helfen.at in Kooperation mit den Partnern Compuritas GmbH und AfB gGmbH gebrauchte, generalüberholte und voll funktionsfähige Hardware an Non-Profits. Die Hardware war zuvor bei großen (IT-)Unternehmen im Einsatz. Die Geräte werden nach eingehender technischer Überprüfung und Generalüberholung durch die beiden IT-Systemhäuser zum Selbstkostenpreis für Non-Profit-Organisationen angeboten. Jeder Computer wird mit dem Microsoft Betriebssystem Windows 7 Pro und Office 2010 Home und Business ausgestattet.

Verfügbare Hardware

Die im Programm „Hardware wie Neu“ zur Verfügung gestellten Produktkontingente sind begrenzt. Das jeweilige Angebot gilt daher immer, solange der Vorrat reicht. Die derzeit verfügbaren Geräte mit jeweiliger Verwaltungsgebühr inkl. MwSt. sind:

AfB

Gerät Artikel Gebühr Link
TFT-Bildschirm 19” TFT Flachbildschirm LG Flatron L1953HM mit Höhenverstellung 35,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/6108
TFT-Bildschirm 19” TFT Flachbildschirm Samsung SyncMaster 913BM mit Höhenverstellung 35,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/6104
TFT-Bildschirm 22” TFT Flachbildschirm LG Flatron W2242pk mit Höhenverstellung 59,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/6106
Smartphone Blackberry Bold 9900 55,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/5985
PC Dell Optiplex 960 129,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/5982
PC HP 7900 SFF PC-Set 179,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/3949
PC HP Elite 8000sff   PC Set 199,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/5908
PC HP Elite 8100 CMT 199,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/5987
PC HP Elitebook 8440p 269,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/6102
Laptop Notebook HP 8510p 179,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/5668
Laptop Notebook Special-HP Elitebook 8540p 299,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/6100

 

Compuritas

Gerät Artikel Gebühr Link
Laptop Notebook Office 24 SSD – HP Probook 6530 299,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/6140
TFT-Bildschirm 19” TFT Flachbildschirm mit Höhenverstellung 45,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/5904
TFT-Bildschirm 22” TFT Flachbildschirm mit Höhenverstellung 75,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/6136
Laptop Notebook Office 24 – HP Probook 6530 239,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/6138
PC PC Office 24 – HP Compaq dc7800 175,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/6148
PC PC Office 24 SSD – HP Compaq dc7800 235,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/6207
PC PC Special 24 HP Compaq 8000 Elite 335,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/6144
PC PC Special 24 SSD – HP Compaq 8000 Elite 395,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/6146
PC PC Ultra 24 – HP Compaq 8000 Elite 515,00 € http://www.stifter-helfen.at/node/6211

 

Das gute Los: Attraktive Preise zu gewinnen

“Das gute Los” ist die erste gemeinnützige Spendenlotterie und noch bis 25. September kann man Lose kaufen. Unter dem Motto “Helfen und gewinnen” gibt es attraktive Preise wie ein topverzinstes Sparbuch mit 50.000 Euro, eine Traumreise von TUI im Wert von 20.000 Euro oder Einrichtungsgutscheine von Kika zu gewinnen. Gleichzeitig unterstützt der Kauf eines jeden Loses die 13 teilnehmenden gemeinnützigen Organisationen bei der Umsetzung ihrer Projekte.

Preise im Wert von 618.860 Euro
Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von 618.860 Euro, unter anderem ein topverzinstes Sparbuch mit 50.000 Euro, eine Traumreise von TUI im Wert von 20.000 Euro, Einrichtungsgutscheine von Kika und über 16.500 weitere Preise. Die Ziehung der Gewinnlose findet am 29. September bei den Österreichischen Lotterien unter notarieller Aufsicht statt.

Der gesamte Erlös kommt ausschließlich den Projekten der teilnehmenden Organisationen zugute. Ein gutes Los kostet nur 1,50 Euro. Lose können über die kostenfreie Hotline 0800/700 747 oder über die Webseite von “Das gute Los” bestellt werden.

“Das gute Los” unterstützt Hilfsprojekte
“Das gute Los” ist eine gemeinnützige Spendenlotterie, mit der der Fundraising Verband Austria seit 2007 wichtige Projekte von Sozial-, Umwelt- und Tierschutzorganisationen unterstützt. Jeweils im Frühjahr und Sommer warten attraktive Preise auf die Loskäufer, die durch “Das gute Los” Hilfsprojekte unterstützen.

Insgesamt sind 13 gemeinnützige Organisationen im Sommer mit an Bord: der Fundraising Verband Austria mit seinem umfassenden Bildungsangebot für gemeinnützige Organisationen, Barmherzigkeit International, CARE Österreich, Greenpeace, das Haus der Barmherzigkeit, Hilfsaktion NOMA, das Hilfswerk Austria International, Möwe Kinderschutzzentren, die ROTE NASEN Clowndoctors, der Sterntalerhof, das Bärenschutzzentrum der Vier Pfoten, der Umweltverband WWF und das Kinderhospiz Netz.

Fachartikel: 5 Design Trends für Non-Profits

Welche Design-Trends und Technologien sollten Non-Profits 2015 im Auge behalten? Joyce Hsu (Leiterin Kommunikation bei TechSoup Canada) zeigt Ihnen fünf Design-Trends, die Non-Profits beachten sollten: Welche Auswirkung haben sie auf den Non-Profit-Sektor und wie können Sie Ihre Non-Profit-Organisation fit machen.

Hier geht es zum PDF »